Matthias Hoch

Hotel Kobenzl


Das Salzburger Hotel Kobenzl, oberhalb der Stadt gelegen, ist als ehemaliges Luxushotel bekannt.
Als der Fotograf Matthias Hoch und der Schriftsteller Andreas Maier das Kobenzl zum ersten Mal
besuchen, steht es schon seit Jahren leer. Die Pracht des einstigen Fünf-Sterne-Hauses hat etwas
bekommen, was man charmant als Patina bezeichnen könnte (Die Zeit). In den Fotografien von
Matthias Hoch, die Oberflächen und Beschaffenheit der Räume genau beobachten, erwächst aus der
konservierten Vergangenheit eine lebhafte Präsenz. Ergänzt durch Archivmaterial lassen sie die
Verschränkung von Heimat und Gastfreundschaft mit der Idee von Exklusivität und Luxus erkennen.
Eine überraschende Wendung in der Geschichte des Hotels markiert seine Umwandlung in ein
‘Flüchtlingsverteilzentrum’. Der ehemalige Werbeslogan „Die Welt zu Hause im Kobenzl“ erhält
eine neue Bedeutung.

The Hotel Kobenzl in Salzburg, located in the hills above the city, is a well-known former luxury hotel.
When photographer Matthias Hoch and author Andreas Maier first visited the Kobenzl, it had already
stood vacant for years. The splendour of the former five-star hotel now has something one might
affectionately call patina (Die Zeit). In Matthias Hoch’s photographs, which scrutinise the surfaces
and structures of the premises, a vibrant presence emerges from the preserved past. Complemented with
archive material they highlight the commingling of homeland and hospitality with the notion of
exclusivity and luxury. A surprising twist in the hotel’s history occurred when it was converted into
a ‘refugee distribution centre’. Overnight, the erstwhile advertising slogan (‘The world is at home
at the Kobenzl’) took on a whole new meaning.

Matthias Hoch: Hotel Kobenzl,
mit einem Text von/ with a text by Andreas Maier,
Buchgestaltung/ Graphic Design: Kay Bachmann,
26 x 20 cm, 160 Seiten/ pages, Hardcover mit Schutzumschlag/ hardcover with dust jacket,
75 Farbabbildungen/ Color plates, 9 Duoton- und/ and 108 sw-Abbildungen/ bw-images,
deutsch/englisch, German/English, ISBN 978-3-902993-25-0.
Fotohof Edition, Salzburg 2016.
Signierte Exemplare/ signed copies

"Für seine Arbeit sucht Matthias Hoch von jeher Orte mit Geschichte. Häuser und Räume,
die wirken wie Bühnen eines längst abgespielten Stücks. Dass ihn ausgerechnet im lange schon
geschlossenen Hotel Kobenzl die Gegenwart einholen würde, konnte er nicht ahnen. Es sind
wunderbare Bilder, stille Beobachtungen und Details einer seltsamen Verlorenheit im barocken
Ambiente, die er dem Hotel entlockt hat. Wie eine Märchenkulisse wirkt es mit seinen
schmiedeeisernen Geländern, den goldenen Wasserhähnen, seinen ausgelagerten Kristalllüstern.
Wie ein verwunschener Ort. Dann brach mit aller Wucht die Wirklichkeit der Zeitgeschichte ein."
aus: Freddy Langer, Die Welt zu Hause im Kobenzl. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.1.2017


book presentation
Salzburg, 11 May 2017
Frankfurt, 23 November 2016
press links
MDR Kultur
Du - das Kulturmagazin
FAZ print / FAZ net / FAZ plus
Fräulein Flora
3sat Kulturzeit
Ö1 Kulturradio
Art daily
The Gap
exhibition links
Fotohof Salzburg
GfZK Leipzig


back to News